Aktuell

 

Bravo Girl – Weil ich ein Mädchen bin 

Ein Theaterstück für Boys und Girls

25.-29. Juni 2018

Rahmenzeiten: 11-14 Uhr, 29. Juni um 20 Uhr, gespielt wird ab 40 Personen

Being a Girl 2018. Sitzen wie ein Mädchen*, laufen wie ein Mädchen*, kichern wie ein Mädchen*. Was wird Mädchen* heutzutage suggeriert und wie sehen sie sich selbst? Eine fetzige, musikalische Performance für Teenager.

Regie: Nico Wind

Es spielen: Stefanie Brandstätter, Nina Dafert, Tamalynne Grant, Nicole Lehner, Hicran Taptik (Studentinnen und Absolventinnen des Konservatoriums SUNRISE_STUDIOS für Gesang, Tanz und Schauspiel)

Assistenz: Yasemine Steyrleithner

Hospitanz: Alexander Stamm

Dramaturgische Begleitung: Iris Maria Stromberger

Ort: Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien

Infos und Anmeldung: per Mail Kathrin Kukelka-Lebisch telefonisch unter 01/512 13 54

Download

Viertelfestival:

Chaos und Utopia

Eine Narrenkasten-VorShow

24. Mai 2018, 19:30 Uhr

Was passiert, wenn du lange genug ins Narrenkästchen schaust? "

Vielleicht wird die wahre Gesellschaft der Entfaltung überdrüssig und lässt aus Freiheit Möglichkeiten ungenützt, anstatt unter irrem Zwang auf fremde Sterne einzustürmen.“ (Theodor Adorno „Sur l’eau“)

Die „Töchter der Kunst“ bringen einen chaotischen, freien, surrealistischen Ort auf die Bühne und vergleichen ihn mit einer stilisierten Realität. Sie geben uns einen Einblick in das Narrenkästchen und sein Zerrbild davor. Auf ihrer Suche nach Sinn und Logik begegnen wir der Schmerzkönigin, dem schrägen Vogel, dem Wissensquassler, der Schlafmaus, der Bürgermeisterin, Meldeamt und natürlich dem Hohlsten Gericht...

Zur Inspiration von „Chaos und Utopia“ dienen literarische Vorlagen von Lewis Carroll („Alice im Wunderland“, „Alice hinter den Spiegeln“). Das Zerrbild wird aber nicht inner- sondern außerhalb des „Wunderlandes“ gesehen, sodass im surrealen Raum der fantasievolle Freiraum hervorgehoben wird und eine bissige Gesellschaftssatire entsteht – in Form eines musikalischen, performativen Lesetheaters. Zu sehen sind Bilder der Malakademie Waidhofen an der Thaya.

Von und mit: Iris Maria Stromberger & Nico Wind

Text: Stephan Lack

Musik: J.P. Oliver Viol

Mit freundlicher Unterstützung von Gerda Kohlmayer

Ort: Galerie WERKSTATT ZUM SCHRÄGEN VOGEL, Schlossergasse 13, 3830 Waidhofen/Thaya