Theaterpädagogische Spielzeit

Frieden, oder so...

Ein Projekt für mehr Toleranz, Verständnis und Respekt im Alltag.

25 Mai und 28.Juni 2017

„Mit einer geballten Faust ist es nicht möglich, einen Händedruck zu wechseln“ Indira Ghandi

Wir leben in einer Welt, in der Aggression und Gewalt eine große Rolle spielen. Terroranschläge begleiten uns fast täglich in den Nachrichten. Kriegerische Konflikte spannen sich um den Globus. Übergriffe auf Randgruppen und Flüchtlinge nehmen zu. Können wir auf diesem Planeten noch an den Frieden glauben? Können wir uns eine Welt des Friedens denken? Oder können und müssen wir - gerade jetzt - selbst Frieden schaffen? Unter der Leitung von Nico Wind mit der Unterstützung von Mag. Margit Grabmayer-Schönbauer und anhand von Texten von Stephan Lack und Iris Maria Stromberger haben sich die SchülerInnen der 6D der Hegelgasse 12 diesen Fragen gestellt und ihre Antworten auf die Bühne gebracht.

In Kooperation mit dem Theater Drachengasse und der Initiative Free Girls Movement (für Mädchen mit Fluchterfahrung). Gefördert von der Hochschüler*innenschaft an der Universität Wien  und der Frauen Abteilung der Stadt Wien

Ort: Hegelgasse 12, 1010 Wien und Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien

Leitung: Nico Wind

Assistenz: Mag. Margit Grabmayer-Schönbauer

Text: Stephan Lack, Iris Maria Stromberger, Ensemble

 

Bravo Girl - Weil ich ein Mädchen bin

18. Juni 2015 und 27. Mai 2016

Being a Girl 2015/2016. Sitzen wie ein Mädchen*, laufen wie ein Mädchen*, kichern wie ein Mädchen*. Was wird Mädchen* heutzutage suggeriert und wie sehen sie sich selbst? Töchter der Kunst zeigt ein Macht Schule Theater Projekt mit weiblichen* Teenagern, die ihre Welt auf die Bühne bringen. Vielleicht laufen Mädchen* ja ganz besonders schnell. Mit Schülerinnen* der Berufsschule für Einzelhandel Amalienstraße und der GRG15, Auf der Schmelz.

„Das Mensch. Der Mensch. Die Menschin. Die Männin. Das Wort Mensch stammt von dem Wort 'mennisch', was mannhaft bedeutet. Es wird zurückgeführt auf einen indogermanischen Wortstamm, in dem die Bedeutung Mann und Mensch in eins fiel. Dies zeigt sich noch im Wörtchen 'man'. Das Neutrum 'das Mensch' bezeichnete bis ins 17. Jahrhundert Frauen von niedrigem Rang. Noch heute leben die Menscha in Dialekten fort …“

Das Projekt "Bravo Girl" wurde im Rahmen von Macht│schule│theater durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Frauen und von KulturKontakt Austria unterstützt.

Ort: Theater Drachengasse, Fleischmarkt 22, 1010 Wien und Rabiatperlen, das österreichische Jugendtheaterfestival, Theaterzentrum, Untere Schmiedgasse 11, Deutschlandsberg

Leitung: Nico Wind & Iris Maria Stromberger

 

Die sieben Raben - Mitmachtheater für Kinder

November 2013

Märchen erzählen auf spielerische Weise die Wahrheiten des Lebens. Sie vermitteln uns ein uraltes Wissen. Sie sind mündliche Überlieferungen und ein Teil unser Literatur. Nico Wind und Iris Maria Stromberger bedienen sich diesem und zeigen auf zauberhafte Weise ein Märchen zum Thema Mut und Freundschaft. Sie erzählen die Geschichte des Märches „Die sieben Raben“ liebevoll unterstützt von Tanzelementen, und animieren anschließend die Kinder das Märchen selbst zu erleben und es mit Sprache und Bewegung vorzuführen. Ein phantasieanregender, spannender Vormittag um Geschichten und Literatur als lebendig zu erfahren, indem den Kindern ermöglicht wird durch ihre eigene Darstellung eine Geschichte aktiv mitzugestalten.

Die Projekte wurden im Rahmen des LESEZEICHEN Kinder- und Jugend- Literaturfestivals verwirklicht.